HASSBERG-KLINIKEN – HAUS EBERN

Umfassende, kompetente und heimatnahe medizinische Versorgung

Das Haus Ebern der Haßberg-Kliniken blickt auf eine über 100jährige Geschichte zurück. Bereits im Jahr 1912 wurde das Haus mit 40 Betten eröffnet. Kontinuierliche An- und Umbauten führten zu einer Kapazität von derzeit 70 Betten auf einer Chirurgischen und einer Internistischen Station.

 

In der Inneren Abteilung werden alle Erkrankungen der inneren Organe nach dem neuesten medizinischen Kenntnisstand und mit modernsten Geräten behandelt. Im April 2012 kam ein palliativmedizinischer Dienst hinzu, welcher von einem engagierten Team getragen wird. Die Abteilung Allgemein- und Unfallchirurgie wurde 2013 um die Sektion Wirbelsäulen-Chirurgie erweitert, 2014 kam die Sektion Gefäß-Chirurgie dazu. Alle Bereiche zeichnen sich durch eine hohe fachliche Qualität von Ärzten, OP- und Pflegepersonal aus.

 

Im Januar 2016 wurde die neue, hochmoderne IMC-Station in einem Anbau an der Nordseite des Krankenhauses in Betrieb genommen. Sie entstand aus einer Überwachungseinheit, deren Pflegepersonal auch bisher schon Patienten nach größeren Operationen und bei kritischen internistischen Krankheitsbildern therapierte.

 

In Ebern werden jährlich etwa 2.800 Fälle betreut und versorgt. Die Nähe zum Patienten sowie die übersichtliche, familiäre und menschliche Atmosphäre zeichnen uns aus.

 

Pforte: Tel. 09531 / 628-0             

Haßberg-Kliniken Ebern / Coburger Str. 21 / 96106 Ebern

 

 

 

 

 

 

Klinikfilm Haus Ebern

Kliniken