Förderprogramm Klinikstudent


Das Förderprogramm Klinikstudent möchte junge Menschen bereits zu Beginn ihres Studiums der Humanmedizin an die Haßberg-Kliniken und den Landkreis Haßberge binden. Unser Ziel ist die Zukunftssicherung der Patientenversorgung in der Region auf hohem medizinischen Niveau.

 

Das Angebot zielt insbesondere auf Abiturienten aus der Region nach dem Motto: „Aus der Region für die Region“. Junge Studenten erhalten bereits während ihres Studiums ein attraktives Angebot aus praxisorientierter, betreuter Ausbildung und finanzieller Unterstützung. 

 

Die praxisnahe Begleitung während des Studiums bietet große Vorteile für beide Seiten. Die angehenden Mediziner lernen die Haßberg-Kliniken als attraktiven Arbeitgeber kennen. Ein mehrjähriger intensiver Kontakt führt, auch außerhalb der Arbeitszeit in der Klinik, zum Aufbau bindender sozialer Kontakte. Nach Abschluss des Studiums kennen sich die Jungmediziner bereits in der Klinik aus und sind bekannt. Ein gesicherter Arbeitsplatz in einem innovativen Klinikverbund schließt sich direkt an.

 

 

Erwartung & Angebot

Unsere Erwartung:

Der Stipendiat verpflichtet sich, die im Rahmen des Studiums vorgesehenen Praktika (Krankenpflegepraktikum, Famulatur) innerhalb der Haßberg-Kliniken abzuleisten.

Außerdem wird er, nach Abschluss des Medizinstudiums, für die Dauer von mindestens drei Jahren eine Weiterbildungsstelle innerhalb der Haßberg-Kliniken antreten. Natürlich sind wir auch an einer langfristigen Bindung interessiert.

 

Unser Angebot:

Die Haßberg-Kliniken verpflichten sich im Gegenzug, dem Stipendiaten eine Assistentenstelle in Vollzeit anzubieten. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den jeweiligen Vorschriften des Tarifvertrages für Ärztinnen und Ärzte an kommunalen Krankenhäusern.

Die praxisorientierte Betreuung erfolgt durch berufserfahrene Kollegen als persönliche Paten. Leitende Ärzte stehen während des gesamten Studiums insbesondere für Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. Es wird Gelegenheit geboten, in verschiedene praktische Einheiten „hineinzuschnuppern“. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Mitarbeit in allen Funktionsbereichen.
 

[ mehr ]
[ weniger ]

Finanzielle Förderung & Gegenleistung

Finanzielle Förderung:

Die Aufnahme in das Förderprogramm kann auch bei begonnenem Studium erfolgen. Die finanzielle Förderung richtet sich nach absolvierten Semestern (maximal Regelstudienzeit 12 Semester) und nach den Leistungen.

 

  • In den Semestern 1 bis 12 wird eine Unterstützung in Höhe von 250 € / Monat als zinsloses Darlehen gewährt
  • In den Semestern 7 bis 12 kann zusätzlich ein rückzahlungsfreies Stipendium in Höhe von 250 € / Monat gewährt werden und den Monatsbetrag somit auf 500 € erhöhen.
  • Über die Gewährung des Stipendiums ab dem 7. Semester entscheidet die Klinikleitung (auf Basis der Leistungen in Praxis und Studium).
  • Bei Einhaltung einer dreijährigen Beschäftigungsbindung wird das komplette Stipendium in Höhe von 9.000 € erlassen.
  • Während einer etwaigen Unterbrechung das Studiums wird die Zahlung ausgesetzt.
  • Es sind zwei Stipendien je Studienjahrgang vorgesehen

 

Gegenleistung:

Rückzahlungsmodalitäten:

 

  • Ab Antritt des mindestens dreijährigen Arbeitsverhältnisses ist das Darlehen in monatlichen Raten zu € 500,- zurück zu zahlen.
  • Wird das Studium auf Dauer nicht fortgesetzt oder wird nach dem Studienabschluss der Dienst nicht an den Hassberg-Kliniken angetreten, ist die gesamte Fördersumme (Darlehen und Stipendium) zurückzuzahlen.
  • Sollte der Assistent das angetretene Arbeitsverhältnis innerhalb von drei Jahren beenden, ist er verpflichtet, für jeden vollen Kalendermonat, der in diesem Zeitraum fehlt, 1/36 der erhaltenen Stipendiensumme zurückzuzahlen. 
  • Aus wichtigen Gründen kann der Vertrag von beiden Seiten  mit sofortiger Wirkung aufgelöst werden. Die Rückzahlungsverpflichtung bleibt bei einer Auflösung des Vertrages unberührt bestehen.


Sonstiges:

 

  • Bei Beantragung von BAföG oder sonstigen gesetzlichen Leistungen ist die Studienbeihilfe mit anzugeben.
  • Der Stipendiat hat regelmäßig eine gültige Immatrikulationsbescheinigung vorzulegen.

 

 

[ mehr ]
[ weniger ]

Bewerbung

Nebenstehend finden Sie die Bewerbungsunterlagen im pdf-Format.

 

Für Rückfragen erreichen Sie unseren Personalleiter Bernhard Klein unter

Tel. 09521 / 28-520.

Hausarzt-Famulatur


Förderprogramm Klinikstudent


Kliniken