HOFHEIMER FUKS e.V. - FÖRDERKREIS ZUR UNTERSTÜTZUNG DES HOFHEIMER KRANKENHAUSES

Der Förderverein FUKS e.V. wurde im Januar 2004 durch den früheren Chefarzt Dr. Eike Uhlich gegründet, um das kleine, familiäre und wohnortnahe Krankenhaus in Hofheim zu unterstützen und dessen Notwendigkeit für die Region zu demonstrieren. Auch Jahre nach der Umstrukturiereung der Haßberg-Kliniken und dem Erhalt des Krankenhauses in Hofheim stehen mehr als 250 Mitglieder mit ihrem Namen hinter der Klinik und sorgen mit ihren Beiträgen dafür, dass sich das Krankenhaus weiter entwickeln kann.

 

Rund 70.000 Euro konnte der Verein seit seinem Bestehen durch Beiträge und Spenden bereitstellen, um das Patientenumfeld positiv mitzugestalten und den Krankenhausmitarbeitern die Arbeit zu erleichtern. Neben Investitionen in die Erneuerung der Krankenzimmer beteiligte sich FUKs beispielsweise am Kauf eines neuen digitalen Röntgengerätes im November 2013 und spendete im Frühjahr 2014 zwei Spezialbetten samt Sturzmatten für schwer mobilisierbare Patienten (sh. Presseartikel).

 

 

 

VORSTAND

Vorsitzender:
Dr. med. Alfred Hahn, Burgpreppach

Stellvertretende Vorsitzende:
Jürgen Sieber, Hofheim
Uta Freifrau von Truchseß, Bundorf

Beisitzer:
Dr. vet. Georg Eller, Ostheim/Aurachsmühle
Anne Grimmer, Unfinden
Dr. med. dent. Stefan Wettengel, Hofheim
Gerhard Koch, Wetzhausen
Schriftführer: Anita Baum, Hofheim
Kassier: Gerhard Elflein, Üschersdorf
Kassenprüfer: Horst Schamberger, Hofheim
Kassenprüfer: Helmut Schwappach, Burgpreppach

 

 

 

SPENDENKONTEN

Hofheimer FUKS e.V.
Sparkasse Ostunterfranken
Konto: 903 15 43
BLZ: 793 517 30


Hofheimer FUKS e.V.
Raiffeisen-Volksbank Ebern eG
Konto: 97004
BLZ: 770 614 25

Beitrittserklärung

Beitrittserklaerung-Fuks.pdf

10/23/14

Presse Fränkischer Tag

FT-24.10.14-FUKS-VisavisBetten.pdf

03/22/14

Presse Haßfurter Tagblatt

HT-22.03.14-Dr.Leucht.pdf

01/14/14

Bericht BVH: Krankenhaus sucht junge Ärzte

BVH-14.01.2014-FUKs.pdf

09/15/06

Bericht BVH: Das Hofheimer Krankenhaus ist gesund und stabil

BVH-15.09.2006-Fuks.pdf

Kliniken