Hassberg-Kliniken
Hassberg-Kliniken

Haßberg-Kliniken
Haus Haßfurt

Zentrale Notaufnahme:
09521 28-210/211

Link zur Anfahrt


Kreißsaal: 09521 28-132
Ärztlicher Notdienst: 116117
Rettungsleitstelle BRK: 112
Giftnotruf: 030 19240

 

Haßberg-Kliniken
Haus Ebern

Notfallambulanz: 09531 628 555

Link zur Anfahrt

NOTFALL
Hassberg-Kliniken

Haßberg Kliniken Haus Haßfurt

Hofheimer Straße 69
97437 Haßfurt

Telefon 09521 28-0
Telefax 09521 28-549

Zur Anfahrt

Haßberg Kliniken Haus Ebern

Coburger Str. 21
96106 Ebern

Telefon 09531 628-0
Telefax 09531 628-110

Zur Anfahrt

 

info@hassberg-kliniken.de
www.hassberg-kliniken.de

KONTAKT
SUCHE

Mit Vollgas ins neue Schuljahr

In drei Klassen beginnen 74 „Neulinge“ diesen Herbst ihre Ausbildung an der Berufsfachschule für Pflege in drei verschiedenen Ausbildungsberufen

 

Haßfurt/Schweinfurt, 01.10.2020

 

In drei Klassen beginnen 74 „Neulinge“ diesen Herbst ihre Ausbildung an der gemeinsamen Berufsfachschule für Pflege in drei verschiedenen Ausbildungsberufen

Seit Anfang September läuft das neue Schuljahr und die Auszubildenden sind mittlerweile gut in ihrem Lern- und Arbeitsalltag angekommen. „Die erste Aufregung hat sich gelegt“, berichten die Bezugslehrkräfte der drei Klassen, die in Schweinfurt und Haßfurt ihre Theorie absolvieren. 

„Mit insgesamt 74 neuen Azubis konnte die Zahl der Auszubildenden erfreulicherweise erneut gesteigert werden,“ berichtet Dirk Niedoba, Schulleiter der Berufsfachschule für Krankenpflege und Kinderkrankenpflege, die als Zweckverband von den beiden Häusern Leopoldina-Krankenhaus und Haßberg-Kliniken getragen wird. 
Die Kliniken kümmern sich damit aktiv um die fachgerechte Ausbildung des Nachwuchses in der Pflege und denken damit für die Zukunft vor. 

Seit diesem Schuljahr ebenfalls mit von der Partie: Vier Azubis für die Geomed Kreisklinken, die 2020 erstmals Ausbildungsplätze in der Pflege anbieten. Sowohl die Pflegedienstleitung der Geomed-Kreiskliniken, Judith Stöcklein, als auch Dirk Niedoba freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit und sind sich sicher, dass sie sich als Win-win-Situation herausstellen wird. 

Diese Ausbildungskooperation mit Gerolzhofen ist aber nicht die einzige Neuerung: In diesem Herbst startet außerdem nicht nur der einjährige Kurs zum Krankenpflegehelfer nach neuem Lehrplan, sondern vor allem die ersten beiden Kurse zur Pflegefachkraft, die die dreijährige Ausbildung nach dem neuen Pflegeberufegesetz absolvieren. 51 Azubis haben sich für diese generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann, sechs davon mit der Vertiefung im Fachbereich Pädiatrie, entschieden. 

In dieser neuen generalistischen Pflegeausbildung werden die drei bisherigen Ausbildungen in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einem einheitlichen Ausbildungsberuf zusammengeführt. Mit der neuen Ausbildung, davon ist nicht nur Dirk Niedoba überzeugt, sondern auch die Verantwortlichen für den Pflegedienst in den drei Kooperationshäusern, entstehe ein Pflegeberuf, der eine qualitativ hochwertige Ausbildung anbiete und den aktuellen und zukünftigen Entwicklungen in Gesellschaft und Gesundheitswesen Rechnung trage.

Interessierte können sich gerne ab sofort für die am 1. April 2021 sowie am 1. September 2021 beginnenden Ausbildungsgänge bewerben. Nähere Auskünfte erteilt das Sekretariat der Schule (09721 720-3542).


Foto (Indre Leikert): 74 neue Azubis aus den Kursen Pflegefachkraft Schweinfurt (PFK SW), Pflegefachkraft Haßfurt (PFK HAS) und Krankenpflegehilfe Schweinfurt (KPH SW) mit ihren Bezugslehrkräften Susanne Lode und Fabienne Mayer (PFK SW), Isabelle Kister (PFK HAS), Dirk Niedoba und Sandra Preszler (KPH SW). Außerdem die Leitungen der Pflegedienste in den Ausbildungshäusern: Christina Sterk (Leopoldina-Krankenhaus), Elisabeth Röhner (Haßberg-Kliniken) und Judith Stöcklein (Geomed Kreiskliniken).