Hassberg-Kliniken
Hassberg-Kliniken

Haßberg-Kliniken
Haus Haßfurt

Zentrale Notaufnahme:
09521 28-210/211

Link zur Anfahrt


Kreißsaal: 09521 28-132
Ärztlicher Notdienst: 116117
Rettungsleitstelle BRK: 112
Giftnotruf: 030 19240

 

Haßberg-Kliniken
Haus Ebern

Notfallambulanz: 09531 628 555

Link zur Anfahrt

NOTFALL
Hassberg-Kliniken

Haßberg Kliniken Haus Haßfurt

Hofheimer Straße 69
97437 Haßfurt

Telefon 09521 28-0
Telefax 09521 28-549

Zur Anfahrt

Haßberg Kliniken Haus Ebern

Coburger Str. 21
96106 Ebern

Telefon 09531 628-0
Telefax 09531 628-110

Zur Anfahrt

 

info@hassberg-kliniken.de
www.hassberg-kliniken.de

KONTAKT
SUCHE

„Strampelsäcke sind eine tolle Idee!“

Stadtwerk Haßfurt unterstützt die Geburtshilfe am Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken mit 500 Strampelsäcken

 

Haßfurt, 12. November 2020

 

Dank einer erneuten Spende des Stadtwerks Haßfurt können frisch gebackene Eltern, deren Kind im Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken auf die Welt gekommen ist, sich auch künftig über einen Strampelsack für ihren Nachwuchs freuen.

„Vielleicht bescheren wir ja frisch gebackenen Mamas und Papas die eine oder andere ruhige Nacht!“ Felix Zösch schmunzelt. Der Vertreter des Stadtwerks Haßfurt ist selbst zweifacher Vater. Er weiß, wovon er spricht und kennt die „Vorzüge“ der Spende, die er in der vergangenen Woche in der Geburtshilfe im Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken übergeben hat, ganz genau. „Die Strampelsäcke sind eine tolle Idee!“

Wie schon 2018 unterstützt die Stadtwerk GmbH die Geburtshilfe mit 500 Strampelsäcken. Eine Spende, die es den Haßberg-Kliniken ermöglicht, frisch gebackenen Eltern zur Geburt ihres Nachwuchses ein hochwertiges Geschenk zu überreichen.  

Der Strampelsack wirkt auf Säuglinge beruhigend. Arm- und Beinbewegungen enden nicht unkontrolliert im Leeren, sondern die Kinder erfahren eine räumliche Begrenzung. Das weiche Jerseybündchen am oberen Ende verhindert, dass Babys sich beim Strampeln aufdecken. Der in Dresden produzierte Strampelsack besteht durchgehend aus hautverträglichen Materialien, die mit dem Öko-Tex-Standard 100 zertifiziert sind. 

Ein wenig erinnert der weiche und warme Strampelsack die Neugeborenen an die Enge im Mutterleib. „Sie fühlen sich einfach geborgener und können dadurch besser und ruhiger schlafen“, erklärt die erfahrene Hebamme Birgitta Wohner, Stellvertretende Leiterin der Entbindungsstation im Haßfurter Krankenhaus.

Ein Eindruck, den Felix Zösch nur bestätigen kann. „Der Strampelsack ist ein mehr als sinnvolles Geschenk.“ 

Aber nicht nur deswegen hat er sich beim Stadtwerk dafür eingesetzt, dass der Energieversorger seine Spende aus dem Jahr 2018 wiederholt. Der zweifache Vater ist auch ein echter „Fan“ der Geburtshilfe. Seine beiden Kinder kamen im Kreissaal der Kreisstadt auf die Welt. „Wir würden jederzeit wieder nach Haßfurt gehen“, macht Felix Zösch klar. Vor allem die familiäre Atmosphäre und die gute Betreuung haben ihm und seiner Frau gut gefallen. 

Ein Satz, der Sonja Jäger gut gefällt. „Es ist schön zu sehen, dass das Stadtwerk unsere Geburtsabteilung erneut so großzügig unterstützt“, sagt die Leiterin der Geburtsstation. „Es leistet damit einen wichtigen Beitrag, unser Krankenhaus für werdende Eltern noch ein wenig attraktiver zu machen.“

Wenn die Strampelsäcke, quasi als i-Tüpfelchen, dazu beitragen können und auch noch dafür sorgen, dass Mama, Papa und Kind zufrieden und glücklich aus der Klinik nach Hause zurückkehren, dann hat sich die Spende mehr als gelohnt, findet Felix Zösch.

Foto (Luisa Schonunger): Felix Zösch vom Stadtwerk Haßfurt (links) konnte Stationsleitung Sonja Jäger und Hebamme Birgitta Wohner-Finger (weiter von links) symbolisch einen der 500 Strampelsäcke übergeben, die der Energieversorger der Geburtshilfe im Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken zur Verfügung stellt.