Hassberg-Kliniken
Hassberg-Kliniken

Haßberg-Kliniken
Haus Haßfurt

Zentrale Notaufnahme:
09521 28-210/211

Link zur Anfahrt


Kreißsaal: 09521 28-132
Ärztlicher Notdienst: 116117
Rettungsleitstelle BRK: 112
Giftnotruf: 030 19240

 

Haßberg-Kliniken
Haus Ebern

Notfallambulanz: 09531 628 555

Link zur Anfahrt

NOTFALL
Hassberg-Kliniken

Haßberg Kliniken Haus Haßfurt

Hofheimer Straße 69
97437 Haßfurt

Telefon 09521 28-0
Telefax 09521 28-549

Zur Anfahrt

Haßberg Kliniken Haus Ebern

Coburger Str. 21
96106 Ebern

Telefon 09531 628-0
Telefax 09531 628-110

Zur Anfahrt

 

info@hassberg-kliniken.de
www.hassberg-kliniken.de

KONTAKT
SUCHE

Vortrag "Frühzeitige Erkennung von Tumorerkrankungen" am 19.09.2022 um 18 Uhr

Mit einem Vortrag von Privatdozent Dr. med. univ. Gregor Hron, Chefarzt der Inneren Medizin/Gastroenterologie am Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken, startet die Reihe mit kostenlosen Gesundheitsvorträgen, die die Kliniken seit vielen Jahren gemeinsam mit der Volkshochschule (vhs) und dem Seniorenbeirat anbieten, in die neue Saison. Am Montag, 19. September ab 18.00 Uhr referiert der erfahrene Facharzt im Großen Saal der Stadthalle zur Erweiterung seines Leistungsspektrums in der Gastroenterologie. Eine Anmeldung für die Veranstaltung, die als Hybridvortrag stattfindet, ist bei der vhs unter der Telefonnummer 09521/9420-0 unbedingt erforderlich.

Seit August ist PD Dr. Hron Chefarzt in der Gastroenterologie am Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken und hat dort das Leistungsspektrum im Bereich Endoskopie und Sonographie, auch im Hinblick auf interventionelle Behandlungen, deutlich erweitert. Zudem bietet der Facharzt für Gastroenterologie, Innere Medizin und Transfusionsmedizin seit April dieses Jahres auch Sprechstunden im Medizinischen Versorgungszentrum Haßfurt an.

Im Vortrag werden die ambulanten Eingriffe wie Magenspiegelungen, Darmspiegelungen, Gallengangsspiegelungen und Ultraschalluntersuchungen (Gastroskopien, Koloskopien, ERCP, Sonographien und Kapselendoskopien erläutert.

Vor allem eine rechtzeitige bzw. regelmäßige Darmspiegelung beim Gastroenterologen hilft, eine mögliche Darmkrebserkrankung frühzeitig zu erkennen. „Bei diesem ambulanten und zeitlich überschaubaren Eingriff können ein Tumor, aber auch Krebsvorstufen entdeckt werden. Durch die gleichzeitige Entfernung der Krebsvorstufen entsteht dann kein Darmkrebs“, erläutert PD Dr. Hron, der alle ambulanten Eingriffe persönlich in ausgelagerten Praxisräumen im Krankenhaus Haßfurt durchführt.

Außerdem wird PD Dr. Hron auf die mittlerweile auch in Haßfurt durchgeführte Möglichkeit der Endosonographie eingehen. Mit dieser Methode, die die Spiegelung mit einer Sonographie verbindet, können im Magen-Darm-Trakt kleinste Strukturen sicher beurteilt, feingewebliche Proben entnommen und kleinere chirurgische Eingriffe durchgeführt werden.

Auch die interventionelle Endoskopie wird Thema des Patientenvortrags sein. „Stelle ich beispielsweise bei einem Patienten mit „unklaren“ Bauchschmerzen bei der Endoskopie ein Karzinom fest, kann zeitnah eine nötige Operation durch meinen Kollegen Dr. med. Mathias Fritz, Chefarzt der Viszeralchirurgie, erfolgen.“ In diesem Zusammenhang wird er eindrücklich die Vorteile, welche die intensive Zusammenarbeit der beiden Chefärzte und die kurzen Wege eines kleinen Krankenhauses für die Patient:innen bringen, schildern.

Der Vortrag von PD Dr. Hron findet als Hybridveranstaltung statt. Interessierte können selbst entscheiden, ob sie in die Stadthalle kommen oder den Vortrag online sehen wollen. Eine telefonische Anmeldung ist in beiden Fällen nötig (09521/94200). Beim Zugang zur Stadthalle (Einlass ab 17.00 Uhr) gelten die aktuellen Corona-Regeln.