Hassberg-Kliniken
Hassberg-Kliniken

Haßberg-Kliniken
Haus Haßfurt

Zentrale Notaufnahme:
09521 28-210/211

Link zur Anfahrt


Kreißsaal: 09521 28-132
Ärztlicher Notdienst: 116117
Rettungsleitstelle BRK: 112
Giftnotruf: 030 19240

 

Haßberg-Kliniken
Haus Ebern

Notfallambulanz: 09531 628 555

Link zur Anfahrt

NOTFALL
Hassberg-Kliniken

Haßberg Kliniken Haus Haßfurt

Hofheimer Straße 69
97437 Haßfurt

Telefon 09521 28-0
Telefax 09521 28-549

Zur Anfahrt

Haßberg Kliniken Haus Ebern

Coburger Str. 21
96106 Ebern

Telefon 09531 628-0
Telefax 09531 628-110

Zur Anfahrt

 

info@hassberg-kliniken.de
www.hassberg-kliniken.de

KONTAKT
SUCHE

Gelenkerkrankungen vorbeugen

Gesundheitsvortrag mit Jörg Letsche am 14. Oktober

 

Haßfurt, 8. Oktober 2019

 

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (vhs) bieten die Haßberg-Kliniken auch in diesem Herbst wieder eine Reihe mit kostenlosen Gesundheitsvorträgen im Konferenzsaal des Ärztehauses 1. Am Montag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr widmet sich Jörg Letsche dem Thema „Gelenkerkrankungen im Alter – wie kann ich vorbeugen?“. 

Nehmen wir die Arthrose! Nach Informationen der Deutschen Arthrose Gesellschaft leiden alleine in Deutschland mehr als fünf Millionen Menschen unter Beschwerden, die durch die Gelenkerkrankung verursacht werden. Dabei sind ältere Menschen deutlich häufiger betroffen. Ab dem 60. Lebensjahr treten bei gut der Hälfte der Frauen und einem Drittel der Männer Beschwerden auf. Vor dem 30. Lebensjahr sind es nur 1,6 Prozent.

Ähnlich dürfte die Verteilung auch bei Knorpelschäden oder der Osteoporose sein. Viele Gelenkerkrankungen haben es längst in den Rang einer Volkskrankheit geschafft. Aber müssen Schmerzen an der Hüfte, dem Knie oder den Händen im Alter wirklich sein? Mit dieser Frage wird sich Jörg Letsche bei seiner Premiere als Referent im Rahmen der gemeinsamen Reihe mit Gesundheitsvorträgen von Volkshochschule (vhs) und Haßberg-Kliniken am Montag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr im Konferenzsaal des Ärztehauses 1 an der Hofheimer Straße befassen. 

„Bewegungsmangel oder Übergewicht erhöhen das Risiko, später im Alter an einer Gelenkerkrankung zu leiden“, nennt der erfahrene Mediziner, der seit April 2019 als Oberarzt der Chirurg im Haßfurter Krankenhaus tätig ist, zwei wichtige Faktoren für Arthrose und Co. Faktoren, denen man durch eine ausgewogene Ernährung oder regelmäßige sportliche Betätigung entgegenwirken kann.

Weitere Mittel und Wege wie man, auch im schon fortgeschritten Alter, Gelenkerkrankungen und den dadurch hervorgerufenen Schmerzen vorbeugen kann, wird Jörg Letsche ebenfalls in seinem Vortrag beleuchten. Abgerundet wird der Abend mit einem Blick auf die Therapiemöglichkeiten, die bei Behandlung einer Arthrose und ähnlicher Erkrankungen in Frage kommen.   


Anmeldungen zum Vortrag von Jörg Letsche sind unter Tel. 09521/94 20-0 oder www.vhs-hassberge.de nötig.